Über die LNDA

Straßenastronomie hat in Deutschland und vor allem in Berlin eine lange Tradition. Nachdem die Hauptstadt vom 2. Weltkrieg fast gänzlich zerstört war, nahmen Hobbyastronomen Ihre Teleskope und stellten diese zwischen den Trümmern auf. Ziel war es den Bewohnern die Schönheit und die Faszination des Sternenhimmels näher zu bringen.

Im englischen Sprachraum wird hier von der Side-Walk-Astronomy gesprochen. Weltweit finden sich hier Astronomen und astronomische Vereine zusammen und zeigen durch Teleskop was man alles am Himmel entdecken kann. Diese Side-Walk-Astronomy-Events finden auf öffentlichen Straßen und Plätzen statt und sind offen für JEDEN der sich für die Sterne und den Weltraum interessieren.

Im Jahr 2013 setzten wir uns daher zusammen und diskutierten die Möglichkeiten, wie man die Astronomie wieder stärker in die Bevölkerung tragen kann. Die Idee zur Langen Nacht der Astronomie war geboren und die vier Organisatoren machten sich an die Arbeit. 2014 fand dann die erste Straßen-Astronomie-Aktion unter dem Namen Lange Nacht der Astronomie im Berliner Gleisdreieck-Park statt. Das zur 1. LNDA gleich 1.000 Besuche zu uns fanden überraschte und freute uns natürlich sehr.

2015 fand dann die 2. Lange Nacht der Astronomie auf dem Tempelhofer Feld statt und wir erreicht hier Rekorde. 2.000 Besucher schauten sich den Himmel über Berlin durch über 30 Teleskope an. 9 Partner der LNDA konnten wir gewinnen die Veranstaltung zu einem Ereignis zu machen und ein Rahmenprogramm anbieten. Dabei ging es um Bastel-Tische für Sonnenuhren oder Malwettbewerbe. Bürgerinnen und Bürger konnten sich über Wissenschaftsprojekte aus der CitizenScience-Gemeinde informieren. Oder man lauschte Satelliten mit Funktechnik oder ließ Wasserraketen in den Himmel steigen.

Die LNDA pflegt zudem enge Partnerschaften. Eine Auswahl der letzten Jahre: URANIA Planetarium Potsdam, SiFEZ, Lunt Solar System, universe2go, Bresser, DARC, DLR_School_Lab, Förderverein Sternpark Westhavelland e.V., Bürger schaffen Wissen und viele mehr.

 

 

 

Leave a comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>