Programm

Das Programm der Langen Nacht der Astronomie wird von astronomischen und wissenschaftlichen Vereinen, Organisationen und den Hobby-Astronomen gestaltet.

Für die kommende 5. Lange Nacht der Astronomie LNDA2018 stellen die Organisatoren das Programm im laufenden Jahr zusammen. Sollten Sie jetzt schon planen an der Langen Nacht der Astronomie teilzunehmen und diese Mitgestalten wollen, dann setzen Sie sich bitte mit uns über das Kontaktformular in Verbindung.

Los geht es mit der LNDA um 17:00 Uhr und voraussichtliches Ende ist 00:00 Uhr.

Programmübersicht

In der Archenhold-Sternwarte

Programmpunkt Uhrzeit
Ausstellung zur Geschichte der Astronomie und dem Sonnensystem 17:00 Uhr bis 00:00 Uhr
Konzert Alice Phobe Lou „Sidewalk Astronomy meets Street Music“ 20:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Kleinplanetarium

Programmpunkt Uhrzeit
Als der Mond zum Schneider kam 17:00 Uhr
Krümel und der Professor 18:00 Uhr
Als der Mond zum Schneider kam 19:00 Uhr
Sterne über Treptow 20:00 Uhr | 21:00 Uhr | 22:00 Uhr | 23:00 Uhr

Auf dem Dach

Vorführung des Treptower Riesenfernrohres 17:30 Uhr | 18:30 Uhr | 19:30 Uhr | 20:30 Uhr | 21:30 Uhr | 22:30 Uhr | 23:30 Uhr

Außengelände / Vor der Archenhold-Sternwarte

Start von Wasserraketen 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Ausstellung „Quer durchs Sonnensystem“, Partner: Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt Webseite 17:00 Uhr bis 00:00 Uhr
Infostände & Partner 17:00 Uhr bis 00:00 Uhr

Außengelände / Teleskop-Wiese

Himmelsbeobachtung mit modernen Teleskopen 17:00 Uhr – 00:00 Uhr
Himmelsbeobachtung mit historischen Instrumenten 17:00 Uhr – 00:00 Uhr
Beobachtungskuppel: Coudé-Teleskop 17:00 Uhr – 00:00 Uhr
Beobachtungskuppel: Cassegrain-Teleskop 17:00 Uhr – 00:00 Uhr
Sternbildführung 22:00 Uhr | 23:00 Uhr

Außengelände / Weltall-Forscher-Wiese

Hüpfburg & astronomisches Kinderschminken 17:00 Uhr – 21:00 Uhr
Bastelzelt 17:00 Uhr – 22:00 Uhr
Roboter bauen mit Brick’R’Knowledge – Webseite 17:00 Uhr – 00:00 Uhr
Technik (be)greifen mit DARC (Amateurfunk) 17:00 Uhr – 00:00 Uhr
Schwerkraft-Simulator 17:00 Uhr – 00:00 Uhr
Imbiss 17:00 Uhr – 22:00 Uhr

Download: Programm der Langen Nacht der Astronomie 2018 (PDF)

Wetterabhängigkeit

Da die praktische Astronomie seit je her vom Wetter abhängig ist, müssen wir auf diese spezifische Lage reagieren. Schließlich können weder Meterologen noch wir das Wetter auf Monate hinaus voraussagen. Daher gilt folgende Einteilung und Wetterabhängigkeit.

Stufe 1: Sonnig (Best Case)

Sollte es zur Langen Nacht der Astronomie sonnig sein, findet alles wie geplant statt und wir freuen uns als Astronomen & Wissenschaftler sehr darüber das uns das Wetter hold ist.

Eventzeit: 17:00 Uhr bis 00:00 Uhr

Stufe 2: Wolkig

Wolken stören natürlich die Beobachtung des Himmels mit Teleskopen oder Ferngläser sehr. Trotzdem wird das Event bei einem bewölkten Himmel stattfinden. Es gibt genug Ziele für die Teleskope in der Ferne und die Technik kann trotz der Bewölkung gezeigt werde.

Eventzeit: 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr (bei vielen Wolkenlücken auch bis 00:00 Uhr)

Stufe 3: Regen/Schnee (oder was noch so vom Himmel fallen kann) (Worst Case)

Sollte es an diesem Tag wirklich in Strömen regnen, findet die Veranstaltung ausschließlich in den Räumlichkeiten der Sternwarte statt. Mit einem Teleskop und technischen Geräten im Regen zu stehen, macht ebenso wenig Spaß, wie durchnässte Hobbyastronomen zu befragen.

Spätestens am Morgen des 26.07.2018 wird um 10:00 Uhr die Wettersituation durch unsere Meteorologen geprüft und wir werden über unsere Kanäle dann das hoffentliche GO der Veranstaltung veröffentlichen können. Prüft also bitte die entsprechenden Kanäle. (Twitter, Facebook, Webseite).

Eventzeit: Einschränkung auf die Räume der Sternwarte

Beobachten mit dem Teleskop

Zeit: 17:00 Uhr bis 00:00 Uhr

Sonnenbeobachtung

Ab 17:00 Uhr starten wir direkt in die Sonnenbeobachtung.

Sonne im H-Alpha-Teleskop (Stefan Gotthold/Clear Sky-Blog)
Sonne im H-Alpha-Teleskop (Stefan Gotthold/Clear Sky-Blog)

Dabei werden wir die Sonne sowohl im Weißlicht und auch im H-Alpha-Licht zeigen.

Neben Sonnenflecken (die es hoffentlich auch an diesem Tag geben wird) kann man hier, je nach Sonnenaktivität, Protuberanzen oder auch Sonnenfackeln entdecken.

Sterne und Planeten

Mond und Planeten lassen sich an diesem Abend sehr gut beobachten.

Die aktuelle Sternkarte als PDF zur Vorbereitung auf die Lange Nacht der Astronomie findet Ihr hier:

Sternkarte Juli 2018 (Stiftung Planetarium Berlin)
Sternkarte August 2018 (Stiftung Planetarium Berlin)

 

Je nach Vorliebe der teilnehmenden Hobbyastronomen kann man eine Reihe weiterer Objekte am Himmel finden und selbst aus der Großstadt Berlin heraus entdecken.  Hierbei kann man also auf besondere Highlights am Abend- und Nachthimmel gespannt sein.

Astrofotografie

Sicherlich werden einige Astrofotografen wieder an unserem Event teilnehmen und Ihre Ausrüstungen mitbringen. Hier kann man Fragen zur Kamera, Teleskop oder zur Montierung stellen.

Weltall Forscher Station (für Kinder)

Weltall Forscher Station für Kinder
Weltall Forscher Station für Kinder

Schon im letzten Jahr haben wir eine eigene Bastelecke für Kinder angeboten. Hier konnte man Astronauten, Aliens oder UFOs ausmalen oder auch Sonnenuhren basteln und sich erklären lassen wie man damit die Zeit misst.

Auch in diesem Jahr werden wir die Bastelecke wieder anbieten und dieses mal steht Sie unter dem Motto: Weltall Forscher Station

Erkundet mit uns das Weltall und bastelt was das Zeug hält. Und alles was Ihr selbst bastelt, dürft Ihr natürlich auch mit nach Hause nehmen.

Informationsstand der Stiftung Planetarium Berlin und dem Verein Wilhelm-Foerster-Sternwarte e.V.

Zeit: 17:00 Uhr bis 00:00 Uhr

Natürlich wird es ab 17:00 Uhr auch wieder einen Informationsstand der Sternwarten und Planetarien Berlins geben. Diese sind seit dem 1. Juli 2016 in einer Stiftung vereint. Hierzu gehört die Archenhold-Sternwarte, das Zeiss-Großplanetarium, das Planetarium am Insulaner mit der Wilhelm-Foerster-Sternwarte. Auch der größte Berliner Verein „Wilhelm-Foerster-Sternwarte e.V.“ wird am Infostand anzutreffen sein.
Hier erhalten Sie Informationen zu aktuellen Programmen der Planetarien oder Sternwarten.

Dort stehen auch unsere Mitarbeiter und Vereinsmitglieder Rede und Antwort zu astronomischen Fragen oder zeigen Euch wie ein Teleskop funktioniert.

Sternbildführungen

Sternbild Großer Bär (Bärin)
Sternbild Großer Bär (Bärin)

Auch wenn der Berliner Sternenhimmel von dem vielen Stadtlicht aufgehellt wird, kann man ohne weiteres einige interessante Sternbilder entdecken.

Wie man diese findet und erkennen kann, zeigen wir Euch ab 22:00 Uhr in Sternbildführungen. Hierbei lernt Ihr den Umgang mit einer Sternkarte kennen und findet die bekanntesten und hellsten Sternbilder.

9 Kommentare zu “Programm

  1. Bin am Mitmachen interressiert – bringe ein NEXSTAR SE 5 einschließlich diverser Okulare plus StarSence Autoalign auf Stativ mit.
    Akkustation dafür ist geladen vorhanden.
    Zu diesem Gebrauch könnte ich noch Unterstützung oder Hilfe gebrauchen.
    Ein Fernglas OMEGON 20 x 80 ebenfalls auf Stativ wird m itgebracht.

    Klaus-Peter Beth Antworten

    1. Hallo Klaus-Peter,
      es freut mich das Du mitmachen möchtest. Wir werden Dich in allen Fragen gern unterstützen. Komm einfach am 22.8. auf uns zu.
      Falls Du noch Fragen hast, kannst Du uns gern kontaktieren.
      Viele Grüße
      Stefan

      Stefan Gotthold Antworten

  2. Hallo,

    werden wohl auch, mit SiFIZ Freunden, dabei sein. Kann man eigentlich mit Auto auf das Gelände? Wüste sonst nicht, wie ich meine ganze Ausrüstung dahin schleppen kann :).

    Würde SC8, Sonnenfilter und einige Kameras (Planeten & DeepSky) mitbringen.

    Grüße aus Köpenick

    Viktor

    Viktor Schmidt Antworten

  3. moin stefan,
    ich bin mir noch nicht sicher ob es klappt, würde mich aber ansonsten auch gerne mit einem nexstar slt 127/1500 und nexstar5 ccd dazugesellen. kannst du mir die infos auch schicken bitte?
    cheers!

    michael Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.